JobRad! Tolle Sache, aber wer zahlt das Leasing bei Krankengeldbezug?

[ArbG Aachen vom 02.09.2023, 8 Ca 2199/22] Während des Krankengeldbezugs muss der Arbeitnehmer das Dienstfahrrad selbst finanzieren, wenn es durch Entgeltumwandlung bezahlt wird und die Zahlungspflicht des Arbeitnehmers im Fahrradüberlassungsvertrag für entgeltfreie Beschäftigungszeiten vereinbart wurde. Eine solche Vereinbarung verstößt nicht gegen das Transparenzgebot. Dass der Arbeitnehmer die Nutzung des Fahrrades faktisch aus seinem Einkommen selbst finanziert, stellt keine unangemessene Benachteiligung des Arbeitnehmers dar. Dies ist logisch, da der Arbeitnehmer nach 6 Wochen ohne Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall keine Leistungen vom Arbeitgeber mehr erhält.
Haben Sie Fragen zur Abrechnung Ihres Dienstfahrrads oder zu Ihrem Dienstwagen? Wir beraten Sie gerne kompetent und fachlich.